| 02:38 Uhr

Straßenübergabe in Schmerkendorf

Große Wiese und Wiesenweg in Schmerkendorf sind endlich fertig.
Große Wiese und Wiesenweg in Schmerkendorf sind endlich fertig. FOTO: sk
Schmerkendorf. Lutz Krüger gehört neben anderen Anwohnern der Straße Große Wiese zu jenen, die mehr als 20 Jahre auf eine lange Geduldsprobe gestellt worden sind. Zufrieden schaut er jetzt auf die frisch asphaltierte Straße, die gemeinsam mit dem ebenfalls hergerichteten Wiesenweg feierlich übergeben werden soll. Sylvia Kunze

"Vor 20 Jahren haben wir hier schon mal gestanden", erinnert sich der Schmerkendorfer. Damals habe in allen die Wut gekocht. Wut darüber, dass der Investor des neu entstehenden Wohngebiets die Straße nicht baut, Gullis mehrere Zentimeter aus dem Erdreich ragen und das Befahren der löchrigen Sandpiste gefährlich ist. Das Thema kochte damals bei einem Rundschau-Stammtisch (heute "LR vor Ort") hoch. Aber auf Verbesserungen mussten die leidgeplagten Anwohner sehr, sehr lange warten.

"Es sah wirklich schlimm aus. Es war ein erbärmlicher und gefährlicher Zustand", erinnert sich die stellvertretende Falkenberger Bürgermeisterin Andrea Wagenmann, die die feierliche Eröffnung vornimmt. Lange habe sich die Stadt vergeblich um Veränderungen bemüht. Erst sei es an den Eigentumsverhältnissen gescheitert, nach 2011, als der Stadt dann die Wege gehörten, war kein Geld in der Kasse, um sie herzurichten. Aber nun habe man handeln können.

Nach nur zweieinhalb Monaten Bauzeit sind die Straßen Große Wiese und Wiesenweg hergerichtet. Rund 175 000 Euro hat die Stadt alles in allem dafür berappt. Lutz Krüger und alle anderen, die dort wohnen, sind gern zur Einweihung gekommen. Schließlich ist es dieses Ereignis nach den vielen Wartejahren wert, gefeiert zu werden.