ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:15 Uhr

Baugeschehen
Stechauer Bauprojekt wird erst nächstes Jahr fertig

Die Arbeiten am Geräte- und Dorfgemeinschaftshaus konnten entgegen erster Planungen nun doch nicht bis zum Jahresende fertiggestellt werden. Das Bauprojekt wird erst im nächsten Jahr fertig. Im Bauamt des Amtes Schlieben rechnet man gegenwärtig, dass noch der Januar und der Februar für die restlichen Arbeiten veranschlagt werden müssen. Von Sylvia Kunze

Mit den ausgereichten Fördermitteln habe man deshalb jedenfalls kein Problem, berichtet Bauamtsleiter Harald Kutscher. Bis diese abzurechnen seien und damit das Bauvorhaben fertiggestellt sein müsse, bliebe Zeit. „Aber die Kameraden wollen ja fertig werden“, macht Kutscher deutlich, warum die Zeit dann doch drängt.

Um kommunale Eigenmittel zu sparen, haben die Stechauer Feuerwehrleute gehörig mit selbst angefasst. Auch bei den jetzt anstehenden Außenarbeiten sind sie gefragt. So steht zum Beispiel aktuell das Pflastern der Zufahrt auf ihrem Arbeitszettel.

Im Gebäude selbst wartet man darauf, dass es endlich so weit ausgetrocknet ist, dass die nächsten Arbeiten starten können. „Vor Weihnachten haben wir extra Gebläse aufgestellt, damit es trocknet“, berichtet Kutscher. Man merke, dass die Heizung noch fehle. Die wiederum könne erst eingebaut werden, wenn der Außenputz angebracht und danach der Heizungstank hinter dem Gebäude aufgestellt worden sei.