ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Statt einem Preis eine Ehrenurkunde

Falkenberg.. Die Akteure vor und hinter den Kulissen des Musicals „Das grüne Wunder“ vom Friedrich-Stoy-Gymnasium, das Jugendblasorchester und die „Tanzmäuse“ wurden für ihre herausragende kulturelle Arbeit mit einer Ehrenurkunde der Sozialdemokratischen Gesellschaft

für Kommunalpolitik in Brandenburg geehrt. Sie hatten sich um den Kulturpreis 2003/2004, der von dieser Gesellschaft ausgeschrieben worden war, beworben. Für einen solchen Preis hatte es nicht gereicht. Bürgermeister Herold Quick und Stadtverordnetenvorsteher Lothar Pelz überreichten stattdessen diese Ehrenurkunden und einen symbolischen Dan keschön-Geldbetrag aus der Stadtkasse an Vertreter dieser Gruppen. (sk)