| 02:37 Uhr

Sporthalle Prösen wird zur Großbaustelle

Prösen. Die traditionelle Hausväterversammlung in Prösen nutzt der Bürgermeister der Gemeinde Röderland auch immer, um über Entwicklungen in allen Ortsteilen der Gemeinde zu informieren. Gemeindechef Markus Terne: "Auf der baulichen Agenda steht für dieses Jahr die energetische Sanierung der Sporthalle. mcl1

" Das Dach ist neu. Finale für die Sporthalle ist im Herbst, dort soll dann 2018 auch die nächste Hausväterversammlung stattfinden. Für Central-Gastwirt Rick Gehre wieder eine neue Herausforderung. In diesem Jahr bewirtete er am außergewöhnlichen Ort - in der restaurierten Kirche.

Investiert wurde 2016 im Bereich der kommunalen Kinderbetreuung. Ein Prösener Unternehmen sorgte für die Neugestaltung des Hortspielplatzes. "Dafür Danke", so Terne. Gestellt wurden ebenso die Weichen für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes. Dank sprach der Bürgermeister den Einwohnern für die vielen nützlichen Hinweise aus. Derzeit werde am Gemeindehaushalt 2017 gefeilt, teilt Terne mit, nicht ohne den Hinweis, dass alles von der finanziellen Ausstattung der Gemeinde abhänge. Die Sanierung der Sporthalle koste viel, der Rest "wird so manchem kleineren Projekt zugute kommen", verspricht Terne. Aufhorchen lässt er mit der Nachricht, dass die Saathainer Straße (Kreisstraße) in Stolzenhain in diesem Jahr grundhaft ausgebaut werden soll. Röderland zeichnet für die Gehwege, Straßenbeleuchtung und -entwässerung verantwortlich. Der Ausbau der L-59-Ortsdurchfahrt Wainsdorf komme nicht vor 2018. Der Ausbau der B 169, Ortsdurchfahrt Prösen, sei für 2020/21 vorgesehen. Start ist in diesem Jahr beim Wehrersatzneubau über den Röderkanal bei Würdenhain, erklärt Terne. Er hofft auf Fertigstellung zum Jahresende.

In diesem Jahr werden die Prösener die freiwillige Feuerwehr und die Bibliothek hochleben lassen, die Kameraden der Feuerwehr blicken auf eine 90-jährige Geschichte zurück und die Bibliothek feiert ihren 65. Geburtstag.