ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Fussball
Schlieben bringt mit viel Glück den Sieg über die Zeit

TSV entscheidet Spitzenspiel in der Landesklasse. Von Marco Kloss

Fußball-Landesklasse FSV Brieske/Senftenberg II – VfB Hohenleipisch II 6:1 (6:0). Tore: 1:0 und 3:0 Francisco Schulze (27./33.), 2:0 Julian Wetter (32.), 4:0 Christoph Radenz (36.), 5:0 Marcel Ertel (43.), 6:0 Georg Freund (44./Strafstoß), 6:1 Dennis Kriegereit (48.), SR: Stefan Effenberger (Bad Liebenwerda), Z: 30. Selten war eine Mannschaft aktiver und gefährlicher als die Gäste in den ersten 25 Minuten. Beste Chancen hätten durchaus zu einem 0:3, wenn nicht 0:4 gereicht. Die Hausherren nutzten innerhalb von 17 Minuten jede Chance zum Tor.

SC Spremberg – SV Großräschen 3:1 (2:1). Tore: 0:1 Stefan Klotz (4.), 1:1 Tommy Thiele (11.), 2:1 Franz Goethel (33.), 3:1 Björn Gropp (52./Eigentor), SR: Andreas Kolbe (Kausche), Z: 87. Trotz eines erneut couragierten Auftritts beim Tabellenführer SC Spremberg langte es nicht zum mindestens verdienten Punktgewinn.

SSV Alemannia Altdöbern – VfB Herzberg 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Bruce Dosseh (14.), 1:1 Tomas Brezinsky (55./Eigentor), 2:1 Sebastian Läser (90.), SR: Thomas Baumann (Guteborn), Z: 53. Die Partie blieb spannend bis zum Ende. Der SSV war die bessere Mannschaft und setzte alles an den Siegtreffer. In der Nachspielzeit kam Sebastian Läser frei im Strafraum an den Ball und versenkte ihn im Netz. Ein weiterer wichtiger Erfolg um den Klassenerhalt.

TSV Schlieben – SG Eintracht Peitz 2:1 (2:0). Tore: 1:0 und 2:0 Robert Dehne (10./13.) 2:1 Martin Bähr (54.), Gelb-Rote Karte: Robert Dehne (89./Schlieben), SR: Julius Weiser (Zahna/Elster), Z: 100. Das Spitzenspiel war geprägt von zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Mit Glück, Geschick und viel Kampfkraft brachte der TSV die Führung über die Zeit.