ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:03 Uhr

Fussball
Herzberg wehrt sich gegen Bad Liebenwerda

Landesklasse Süd. Der VfB bleibt mit dem 4:2 Tabellenzweiter der Landesklasse Süd. Großräschen kassiert sieben Treffer. Von Marco Kloss

VfB Hohenleipisch II – SC Spremberg 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Scheider (9.), 0:2 Stelzle (38.), SR: Baumann, Z.: 42.

Die Gastgeber trauerten am Ende den vergebenen Chancen nach. Angesichts der spielerisch ebenbürtigen Leistung spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf nicht wider.

Alemannia Altdöbern – Kolkwitzer SV 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Schön (21.), 0:2 Jehne (79.), 1:2 Lubitz (86.), SR: Richter, Z.: 82.

Der Spitzenreiter gibt sich weiter keine Blöße und gewinnt gegen eine gut eingestellte Mannschaft der Lila-Weißen knapp, aber nicht unverdient.

SV Döbern – FC Lauchhammer 9:0 (4:0). Tore: 1:0 und 7:0 Jäckel (7./63.), 2:0 Hein (9./ET), 3:0 Mrosk (15.), 4:0 Schwerdtner (33.), 5:0 und 8:0 Grabwoski (57./74.), 6:0 Schiffel (58.), 9:0 Gad (70.), SR: Bräunig, Z.: 90.

Nach der deutlichen Klatsche in der Vorwoche wollte der FCL mit einer ansprechenden Leistung zurück in die Erfolgsspur. Leider misslang dies komplett. Die erneut deutliche Niederlage zieht die Mannschaft weiter in den Abstiegsstrudel.

VfB Herzberg – FC Bad Liebenwerda 4:2 (2:0). Tore: 1:0 Vit (5.), 2:0 Dosseh (6.), 2:1 Pech (57.), 2:2 Wentzel (67.), 3:2 Schwonke (90.), 4:2 Brezinsky (90+2.), SR: Staubitz, Z.: 80.

Nach sechs Minuten sah alles nach dem nächsten Erfolg für den VfB aus, der bereits mit 2:0 führte. Die Kurstädter wussten im zweiten Abschnitt aber zurückzuschlagen und glichen die Partie aus, ehe in den letzten Minuten doch noch ein Doppelschlag zum Herzberger Sieg führte und der zweite Tabellenplatz verteidigt wurde.

Fichte Kunersdorf – SV Großräschen 7:1 (2:0). Tore: 1:0 Badack (13.), 2:0, 3:1 und 5:1 Golz (23./63./73.), 2:1 Schulz (50.), 4:1 Lehrack (66.), 6:1 Klisch (79.), 7:1 Korn (82.), SR: Zech, Z.: 75.

Der Trainerwechsel und das Fehlen zahlreicher Spieler wurde den IBA-Städtern zum erneuten Verhängnis. Die Hausherren spielten über die gesamte Partei dominant, trafen siebenmal und vergaben sogar noch weitere Chancen. Mit dem Anschlusstreffer kurz nach der Pause keimte bei den Gästen kurz Hoffnung auf. Doch die Fichte-Kicker erzielten gnadenlos Treffer um Treffer. Die Gäste müssen damit um den Klassenverbleib zittern.

Spremberger SV – SG Friedersdorf 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Kramp (52.), SR: Schultchen, GRK: Pfeiffer (87./SSV), Z.: 31.

Die Hausherren kämpften wacker um ihre Chance und hatten im Abschluss nicht das nötige Glück. Mit einem Sieg hätte der SSV die Abstiegsränge verlassen können, hat nun aber weiter die rote Laterne inne.

Eintracht Ortrand – VfB Cottbus 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Schöngarth (80.), SR: Werner, Z.: 45.


FSV Rot-Weiß Luckau – Müllroser SV 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Kranz (70.), 2:0 Uhlig (83.), SR: Holzhüter, Z.: 70.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit sicherte sich Luckau im zweiten Abschnitt wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Zwei Chancen auf beiden Seiten waren zu Beginn der zweiten Halbzeit zu vermerken, ehe es etwas intensiver in der Zweikampfführung wurde. Die Hausherren wurden mit zunehmender Spielzeit präsenter und Kranz traf folgerichtig zur Führung. Die Entscheidung fiel zehn Minuten vor dem Ende. Uhlig nutzte eine Eins-gegen-Eins-Situation und blieb im Abschluss sicher.