| 16:55 Uhr

Tischtennis
Herzberg gewinnt Tischtennis-Süd-Derby in Cottbus

Tischtennis Verbandsliga. Cottbuser TT-Team II – TTC Empor Herzberg 3:9. Einen überraschend deutlichen Auswärtssieg hat Empor Herzberg im Süd-Derby der Tischtennis-Verbandsliga in Cottbus gefeiert. Bis zum 2:2 war das Spiel hart umkämpft, doch dann zogen die Gäste auf 2:6 davon. Die Vorentscheidung fiel im sechsten Einzel, das Marcell Schulze mit 14:12 im Entscheidungssatz gegen den Cottbuser Patrick Schulze gewann. Routinier Hartmut Vierk und Nachwuchstalent Tristan Kretschmer, der in beiden Einzeln nur einen Satz abgab und eine ganz starke Leistung zeigte, sorgten für den neunten Siegpunkt. Von Lars Hartfelder

Cottbuser TT-Team II – TTC Empor Herzberg 3:9. Einen überraschend deutlichen Auswärtssieg hat Empor Herzberg im Süd-Derby der Tischtennis-Verbandsliga in Cottbus gefeiert. Bis zum 2:2 war das Spiel hart umkämpft, doch dann zogen die Gäste auf 2:6 davon. Die Vorentscheidung fiel im sechsten Einzel, das Marcell Schulze mit 14:12 im Entscheidungssatz gegen den Cottbuser Patrick Schulze gewann. Routinier Hartmut Vierk und Nachwuchstalent Tristan Kretschmer, der in beiden Einzeln nur einen Satz abgab und eine ganz starke Leistung zeigte, sorgten für den neunten Siegpunkt.

Cottbus: Reno Bohg (2,5); Stephan Karpinski; Sebastian Lindner; Patrick Kochan; Philipp Bevermann; Patrick Schulze (0,5).

Herzberg: Steffen Thiere (1,5); Hartmut Vierk (1,5); Tristan Kretschmer (2,0); Frank Richter (1,5); Marcell Schulze (1,0); Martin Lehmann (1,5).

Während Spitzenreiter TTC Finsterwalde sein Heimspiel gegen Luckau klar gewann, gab es in den anderen drei Partien jeweils Auswärtssiege für Byhleguhre, Lübbenau und Vetschau.

TTC Finsterwalde – SC Einheit Luckau 13:1. Die Gäste traten mit drei Ersatzspielern an und waren chancenlos. Thomas Milde rettete mit einem Sieg über Dirk Schiffler zumindest den Ehrenpunkt.

Finsterwalde: Dirk Schiffler (2,5); Jens Richter (3,5); Olaf Hensel (3,5); Chris Hanisch (3,5).

Luckau: Thomas Milde (1,0); Kevin Jurke, Max Pösch, Paul Serdack.

TTC Stahl Senftenberg – TSG Lübbenau 4:10. Wenig Spannung gab es auch in dieser Partie. Verbandsliga-Absteiger Lübbenau setzte sich frühzeitig ab und fuhr beim Aufsteiger einen insgesamt ungefährdeten Auswärtserfolg ein.

Senftenberg: Jürgen Matern (2,0); Frank Baumert (1,5); Henry Heller (0,5); Marita Matern.

Lübbenau: Martin Friedrich (2,5); Lutz Neupötsch (3,5); Karsten Hartmann (2,0); Tobias Oslath (2,0).

Cottbuser TT-Team III – SV 90 Byhleguhre 5:9. Bis zum 2:2 verlief die Partie ausgeglichen, danach setzten sich die Spreewälder kontinuierlich ab. Mit sechs Spielgewinnen in Folge wurde der Sieg vorzeitig sichergestellt.

Byhleguhre: Andreas Rosenow (1,5); Adrian Schulz (3,5); Norbert Gubela (2,0); Michael Nocka (2,0).

TTC Lauchhammer – SpVgg. Blau-Weiß Vetschau 3:11. Der Titelverteidiger hielt sich beim Liga-Neuling schadlos und gewann insgesamt ohne Mühe.

Lauchhammer: Christian Müller (2,5); Ronald Zaumseil (3,5); Daniel Krengel (0,5); Jens Baaske (1,0).

Vetschau: Robin Wittke (3,0); Matthias Schütz (3,5); Peter Schulze (2,5); Matti Klein (2,0).