ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:57 Uhr

Fussball
Falkenberger F-Jugend holt die Meisterschaft

Falkenberg. Die Lok-Kicker spielen jetzt um die Südbrandenburgmeisterschaft gegen den OSL-Meister.

Ein Saisonabschluss nach Maß feierten die F-Junioren-Fußballer des ESV Lok Falkenberg. Nachdem man in der Meisterschaft sowie im Pokal gegen den mittlerweile „Angstgegner“ VfB Herzberg deutlich unterlag, schien die Saison gelaufen. Für Kinder und Trainer waren diese Niederlagen jedoch ein Weckruf. Die folgenden Spiele gegen Schönwalde, Sonnewalde und Lübbenau wurden mit einem Torverhältnis von 29:2 Toren gewonnen. Weil Herzberg Punkte liegen ließ, fand man sich zwei Spieltage vor Saisonende mit vier Punkten Rückstand und einem Spiel weniger als der Tabellenführer Luckau auf Platz zwei wieder. Das vorverlegte Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer vom FSV Luckau war nun das vorgezogene Saisonfinale. Nachdem man mit 0:1 in Rückstand geriet, ließen sich die Falkenberger nicht beirren und zogen ihr gewohnt druckvolles Spiel auf. Dennoch kam Luckau mehrfach gefährlich vor das Tor von Lennox Kaiser. Dieser bewahrte die Falkenberger jedoch mit mehreren Glanzparaden vor weiteren Gegentoren. Der Lohn war ein 3:1 nach Toren durch Tim Herbrig, Hannes Tesche und Jamie Lux. Nun war klar, dass mit einem Sieg gegen Grün Weiß Lübben die Meisterschaft klar gemacht werden konnte. Entsprechend aufgeregt fuhren Kinder und Trainer in den Spreewald. Lübben zeigte sich als erwartet schwerer Gegner. Das erlösende 1:0 durch Ian Birkner fiel erst 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff. In der zweiten Halbzeit erhöhten zweimal Hannes Tesche, Tim Herbrig und Tobias Kickhäfer auf 5:0. Das Gegentor zum 5:1 kurz vor Schluss war nicht mehr relevant und nach dem Abpfiff kannte der Jubel bei Kindern und mitgereisten Fans keine Grenzen mehr. Die Falkenberger sind nun Kreismeister der Kreise Elbe-Elster und Teile Dahme-Spreewald. Am Wochenende 16/17. Juni wird die Südbrandenburgmeisterschaft gegen den Kreismeister Oberspreewald-Lausitz ausgespielt. Zu verdanken ist dieser Erfolg der stets geschlossenen Mannschaftsleistung, einem Torverhältnis von 47:13 Toren und somit der besten Defensive und zweitbesten Offensive der Liga.