| 17:01 Uhr

Kegeln
Falkenberg gelingt Rückrundenstart

Classic Kegeln Landesklasse Herren. KV Lauchhammer III – ESV Lok Falkenberg I 2,5:5,5 MP (2900 Kegel:2920 Kegel). Von Dieter Bäckta

KV Lauchhammer III – ESV Lok Falkenberg I 2,5:5,5 MP (2900 Kegel:2920 Kegel).

Der Lok-Sechser um Kapitän René Schulze gewinnt in einem äußerst spannenden Spiel aufgrund der besseren Gesamtkegelzahl sein erstes Rückrundenspiel.

Nachdem der Ersatzspieler von Falkenberg, Marco Schmidt, mit 452 Kegel und vier verlorenen Sätzen gegenüber seinem Gegenspieler, Nico Bortz (517 Kegel), klar das Nachsehen hatte, machte es sein Mannschaftskamerad Christian Lehmann als am Ende Tagesbester mit 518 Kegel deutlich besser und besiegte sein Gegenüber Hagen Förster (465 Kegel) in drei Sätzen und holte somit den wichtigen Mannschaftspunkt.

Vor dem Finaldurchgang stand an der Anzeigetafel 4,5:1,5 und 39 Kegel Vorsprung für die Gastgeber. Die Frage stand im Raum, werden Fabian Zurawski (459 Kegel, 2,5 SP, 1 MP) und René Schulze (507 Kegel, 3 SP, 1 MP) diesen Rückstand aufholen?

Rechtzeitig zum zweiten Satz erwachten die Falkenberger und gewannen ihren ersten Satz und auch den Gesamtkegelrückstand konnten sie damit auf 29 Kegel reduzieren. In Hälfte zwei des Finaldurchganges gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst auf der letzten Bahn war es besonders dem Mannschaftskapitän zu verdanken, dass er die Schwäche seines Gegners, Marco Niejaki (468 Kegel, 1 SP, 0 MP), ausnutzte und nicht nur den Mannschaftspunkt holte, sondern auch den Rückstand in einen Vorsprung ummünzte.