| 02:37 Uhr

24. Internationale Löwenspiele
Erfolgreicher Saisonabschluss

Die Leichtathleten des SV Linde Schönewalde sammelten bei den Löwenspielen zahlreiche Medaillen.
Die Leichtathleten des SV Linde Schönewalde sammelten bei den Löwenspielen zahlreiche Medaillen. FOTO: Steffen Winter
Löwenberg. Bei den zweitägigen 24. Internationalen Löwenspielen in Löwenberg haben sich die Athleten von Linde Schönewalde von der besten Seite gezeigt. Dieter Wils und Jörg Schulz

So erkämpften die Schönewalder zehn Gold-, zehn Silber- und sieben Bronzemedaillen, stellten dazu 14 Saisonbestleistungen auf. Erstmals war auch eine Schwedenstaffel der Seniorinnen mit Andrea Schaaf, Anke Marschhausen, Viola Bauer und Sandra Hain am Start und gewann Gold.

Einen starken Eindruck hinterließ erneut Laura Nehring (11) mit dem Gewinn von vier Medaillen. Für 2:33,88 Minuten über 800m und 7,59 Sekunden über 50m erhielt sie jeweils die Goldmedaille. Mit Goldmedaillen im Gepäck konnten auch Frances Müller (800m-2:49,62min), Lisa Winter (400m-64,37sek.), Anke Marschhausen (100m-16,59s), Stefan Holz (Kugel-6,71m) und Leon Steinkrug (800m-2:16,93min.) die Heimreise antreten. Stark umkämpft waren erneut die Platzierungen in den Staffelwettbewerben. Hier ragten besonders die Schwedenstaffeln in der Besetzung Lisa Winter, Emma-Theres Gola, Lora-Luis Gola und Danila Kircheis (2:44,85min.) und die der Männer mit Marc Janer, Konrad Dobra, Leon Steinkrug und Stefan Holz (2:17,60min.) heraus. Beide Staffeln gewannen Gold.

Auch die elf Athleten des ASC Finsterwalde konnten sich gut in Szene setzen. Mit den neun Medaillen seiner Athleten war Trainer Jörg Schulz jedenfalls zufrieden. Das Trio der Werfer bestimmte mit fünf Medaillen das Niveau mit. Dominik Schoppe (Männer) sicherte sich im Speerwerfen mit 43,88m und mit der Kugel (9,01m) jeweils den ersten Platz. Max Hoffmann (M 13) kam im Speerwerfen auf 36,26m (BL/3.), im Diskuswerfen auf 30,54m (BL) und mit der Kugel auf 10,54m, was jeweils mit Silber belohnt wurde. Vivien Berg (W 14) belegte im Ballwerfen (200g) mit 36,00m überraschend den zweiten Platz. Ina Palm (W 13) musste sich diesmal über 75m (10,47s/2.) und im Weitsprung (4,74m/2.) geschlagen geben. Über Bronze im Hochsprung (1,20m) freute sich Emma Prach (W 11).