| 17:55 Uhr

Knippelsdorf
Erfolgreicher Einstand in der Judo-Bundesliga

Knippelsdorf. Anfang des Jahres lag für Judo-Talent Lena- Sophie Grulich ein Angebot des Judo Club Wiesbaden 1922 zum Start in der Frauen Bundesliga, Gewichtsklasse bis 52kg, auf dem Tisch. Das war eine Überraschung, denn schließlich feiert die Knippelsdorferin erst am 26. April ihren 18. Geburtstag und Wiesbaden liegt nicht gleich um die Ecke. Von Jens Grulich

Nach gründlicher Überlegung sagte die Potsdamer Sportschülerin zu und erhielt eine Startgenehmigung für das Bundesligateam aus Hessen. Letzten Samstag war es dann soweit und die erfolgreiche Sportlerin aus dem Landkreis Elbe-Elster flog von Berlin nach München, um in ihrem ersten Bundesligawettkampf zu bestehen. Dies gelang mit Bravour, denn die Knippelsdorferin, die zweimal angesetzt wurde, steuerte zwei Punkte zum 9:5 Auswärtssieg für Wiesbaden bei.

„Das war eine ganz neue Erfahrung“, bestätigte Lena-Sophie Grulich. In drei Wochen gibt es dann den ersten „Heimkampf“ in Wiesbaden. Da der UJKC Potsdam aktuell keine Frauenmannschaft hat, ist dies eine willkommene Gelegenheit, sich auf höchster deutscher Judoebene zu beweisen.