ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 06:00 Uhr

Spendenaktion
Fürs Herzberger Sommerbad haben alle zusammengelegt

 Für das Herzberger Schwimmbad ist eine weitere Spende eingegangen. David Schmidt und Sohn Joel sowie John Leyseck (v.l.) haben sie dem Herzberger Bürgermeister Karsten Eule-Prütz überbracht.
Für das Herzberger Schwimmbad ist eine weitere Spende eingegangen. David Schmidt und Sohn Joel sowie John Leyseck (v.l.) haben sie dem Herzberger Bürgermeister Karsten Eule-Prütz überbracht. FOTO: LR / Sylvia Kunze
Herzberg. Schausteller, Zirkusleute und Puppentheaterspieler überweisen 2350 Euro.

Das Spendenkonto für nötige Sanierungen im Herzberger Schwimmbad füllt sich um weitere 2350 Euro. Das Geld kommt von Herzberger Schaustellern, Zirkusleuten und Puppentheaterspielern und ist am Dienstagnachmittag symbolisch von David Schmidt und seinem Sohn Joel sowie John Leyseck an Bürgermeister Karsten Eule-Prütz überreicht worden.

„Wenn wir zu Hause sind, sind wir auch alle gern in unserem Sommerbad“, begründet David Schmidt die Initiative, die ihren Ursprung bei einem gemeinsamen Grillen hatte. „Das Video mit dem Aufruf zur Spendenaktion, das der Bürgermeister ins Netz gestellt hatte, war zu dieser Zeit in aller Munde. Auch bei dieser Gelegenheit kamen wir darauf zu sprechen – und es entstand die Idee, dass wir uns ebenfalls mit einer Spende beteiligen“, erzählt der Herzberger.

Dabei herausgekommen sind die 2350 Euro, die er der Stadt Herzberg nun via Banküberweisung zukommen lässt. „Ich finde es gut, wenn sich Herzberger derart engagieren“, freut sich Eule-Prütz über die anhaltende Spendenbereitschaft in der Stadt. Er bekennt, überrascht zu sein, welche Resonanz die Aktion gefunden habe und wie viel Geld schon zusammen gekommen und noch weiter zu erwarten sei.

So weiß der Bürgermeister unter anderem von Geschäftsleuten, die auf Weihnachtsgeschenke verzichten wollen und stattdessen eine Spende für das in die Jahre gekommene und an vielen Stellen überholungsbedürftige Schwimmbad in Erwägung ziehen. „Zum Jahresende wollen wir die Spendenaktion beenden und dann einen Plan vorstellen, was wir mit dem Geld machen wollen“, kündigt Eule-Prütz an.

 Für das Herzberger Schwimmbad ist eine weitere Spende eingegangen. David Schmidt und Sohn Joel sowie John Leyseck (v.l.) haben sie dem Herzberger Bürgermeister Karsten Eule-Prütz (l.) überbracht.
Für das Herzberger Schwimmbad ist eine weitere Spende eingegangen. David Schmidt und Sohn Joel sowie John Leyseck (v.l.) haben sie dem Herzberger Bürgermeister Karsten Eule-Prütz (l.) überbracht. FOTO: LR / Sylvia Kunze
(sk/ru)