| 02:34 Uhr

Spenden für den Kirchenturm

Als Blockflötenduo traten Josie Mäthe und Mira Petrich auf.
Als Blockflötenduo traten Josie Mäthe und Mira Petrich auf. FOTO: Fränkel/LK EE
Frauenhorst. Die Frauenhorster Kirche gehört zu den seltenen vollständig aus Raseneisenstein gebauten Kirchen. Sie ist die einzige Dorfkirche im Pfarrbereich Herzberg, die den 30-jähigen Krieg überdauert hat. pm/leh

Die Saalkirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Grund genug, Gesangstalente, "Jugend musiziert"-Preisträger, Solisten und Ensembles dort in einem Konzert spielen zu lassen, um die sehenswerte Dorfkirche zu erhalten und in Erinnerung zu bringen.

Auch 2017 waren für Musikbegeisterte die Termine der Reihe "Musikschulen öffnen Kirchen" in Elbe-Elster eine gute Gelegenheit, Kulturdenkmäler zu entdecken und Ausflüge in die Natur zu unternehmen. So gastierte die Konzertreihe am vergangenen Sonntag bereits zum dritten Mal in der Dorfkirche Frauenhorst bei Herzberg.

Gleich der erste musikalische Beitrag, ein Menuett von Ch. W. Gluck, gespielt vom Trompetenensemble, reihte sich ein in die Reformationsdekade. Das Konzert der Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Gebrüder Graun, Regionalstelle Herzberg, beinhaltete Stücke quer durch die Musikepochen. Für Moderatorin Cornelia Brünnich ermöglichen diese Konzerte erste öffentliche Auftritte. "Es gehört schon eine ganze Portion Mut dazu, das im Kinderzimmer Einstudierte dem Publikum vorzutragen". Neben Renaissancemusik auf der Gitarre mit Janice Draßdo, erklangen auch Pia und Luise Staab auf der Blockflöte oder die "Allemande" am Klavier von Fabienne Schürer. Martha Schwarick und Madina Stöck zeigten mit "on the sunny side of the life", dass man Klavier auch vierhändig spielen kann.

Musikfreunde waren aber auch eingeladen, mit ihrer Spende zum Erhalt der Kirche beizutragen. Kristin Pflanze vom Gemeindekirchenrat verwies darauf, dass die gespendeten Gelder für die Sanierung des Turmes und seine Anbindung an die Kirche eingesetzt werden. Denn die beantragten Fördermittel sind vom Aufbringen der notwendigen Eigenmittel abhängig.