Gemeinsam mit ihren Gästen vom SV Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz, die das erste Mal das Schauturnen mitgestalten, werden sie in einem Feuerwerk der Turnkunst ihr neu gewonnenes Können beweisen. Dafür wird immer noch hart trainiert.
Auch auf dem Schwebebalken, dem Gerät, das gewöhnlich den größten Hassfaktor bei Schülerinnen besitzt. Nicht so bei Sophie (11), Franziska (16) und Julia (12). Sie laufen und springen auf dem nur zehn Zentimeter schmalen Balken, wie auf einer breiten Straße. Im letzten Vierteljahr haben sie eine Menge dazugelernt. Die Rolle und den Handstand auf dem Schwebebalken. Und auch jetzt, wenige Tage vor dem großen Auftritt heißt es von den Übungsleitern Grit und Annika Rodewald: Üben, üben, üben!
Das gilt ebenso für die Herren der Schöpfung. Ist das Mädchenturnen vor allem etwas für's Auge, so sind die jungen Männer für den Kraftteil zuständig. Selbstverständlich will sich auch von ihnen niemand blamieren. Doch ihre Trainer, Jörg Thienel und Axel Rodewald, haben gemeinsam die Jungs gut im Griff. Durchhängen gibt es da nicht. Schon gar nicht an den Ringen. Bis zur Show-Time werden, da ist sich Axel Rodewald sicher, alle Elemente sitzen, ob an den Ringen, am Hochreck, Boden oder am Barren. Die Schönewalder jedenfalls können sich schon jetzt auf ein abwechslungsreiches Programm am 10. Dezember freuen, das rund 50 Turnerinnen und Turner in der Sporthalle der Grundschule bestreiten.