| 11:01 Uhr

Schulzukunft wird diskutiert

Uebigau-Wahrenbrück. In Uebigau wird zum neuen Schuljahr keine 1. Klasse eingeschult, weil die Zahl der Anmeldungen dafür nicht reicht.

Auch eine 6. Klasse wird es aufgrund der geringen Schülerstärke an der Grundschule nicht geben. Stattdessen gibt es nur Abc-Schützen in der Grundschule in Wahrenbrück. Und die 6. aus Uebigau wechselt ebenfalls nach Wahrenbrück. Aber wie geht es darüber hinaus weiter? In Sachen Zukunft der jetzt noch bestehenden zwei Grundschulen im Stadtgebiet muss schnellstens Klartext gesprochen werden. Bürgermeister Andreas Claus will das Thema deshalb auf die Tagesordnung der Abgeordnetenberatungen im Juni setzen und hofft, dass dann ein Entscheidung fällt. "Wenn uns daran gelegen ist, künftig wenigstens eine Grundschule in der Stadt zu halten, müssen wir alle Polemik rauslassen und um einen Standort kämpfen", fordert Claus zur Diskussion auf. sk