| 10:49 Uhr

Herzberg
Schulungen und Sicherheitstrainings

Herzberg. Die Herzberger Verkehrswacht arbeitet jetzt auch in der Unfallkommission des Kreises mit.

Die Herzberger Verkehrswacht hat sich auch für dieses Jahr einiges vorgenommen, um zur Verkehrssicherheit in der Region beizutragen. Wichtig ist ihr dabei auch die Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht und die Mitarbeit in der Unfallkommission des Landkreises Elbe-Elster. „Jahrelang haben wir darum gekämpft, in der Kommission vertreten zu sein. Im vergangenen Jahr ist das endlich gelungen“, so der Vorsitzende der Verkehrswacht Herzberg, Eberhard Kühnberg.

Auch 2018 will sich die Verkehrswacht in allen Städten und dem Amt Schlieben sowie in den Mitgliedsbetrieben präsentieren. Das Hauptaugenmerk liegt auf einer stabilen Durchführung der Verkehrsteilnehmerschulungen, auf der Organisation von Verkehrssicherheitskursen für Pkw, Krad und Kleintransporter  sowie dem Mobilitätstrainings 50plus. Die Verkehrswacht beteiligt sich an der Fahrradausbildung und an Projekttagen in Schulen sowie nach Möglichkeit auch an Veranstaltungen mit behinderten Bürgern. Auch die Fahrradcodierungen werden weitergeführt.

Für ihre Arbeit rechnet die Herzberger Verkehrswacht wieder auf ein gutes Mitwirken des Straßenverkehrsamtes. „Die Zusammenarbeit ist gut. Das Straßenverkehrsamt unterstützt uns finanziell und materiell. Dafür wollen wir uns auch mal bedanken“, so Eberhard Kühnberg.

(ru)