ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:57 Uhr

Zum Ferienfinale
Schulen des Landkreises bereit für Unterrichtsbeginn

Die alte Robert-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda wird in diesen Tagen abgerissen. Genau dahinter ist die neue Schule entstanden.
Die alte Robert-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda wird in diesen Tagen abgerissen. Genau dahinter ist die neue Schule entstanden. FOTO: LR / Frank Claus
Elbe-Elster. Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie Investitionen sind in den Sommerferien erfolgreich umgesetzt worden.

Die Ferien wurden auch in diesem Jahr genutzt, um an nahezu allen Schulen in kreislicher Trägerschaft Malerarbeiten sowie diverse andere Reparatur- und Wartungsarbeiten durchzuführen, teilt Kreissprecher Torsten Hoffgaard mit. An einigen Bildungseinrichtungen konnten zudem Investitionen vorgenommen werden.

So beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der Robert-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda der Schulbetrieb am Montag im neu errichteten Schulgebäude. Derzeit wird noch an den Außenanlagen gearbeitet, die voraussichtlich bis zum Jahresende fertiggestellt werden. Gleichzeitig haben im August die Vorbereitungen für den Abriss des alten Schulgebäudes begonnen.

Die Förderschule Finsterwalde kann sich auf ein Foyer mit besserer Akustiktechnik freuen, wodurch eine Qualitätssteigerung von Veranstaltungen möglich wird. Auch wurden an dieser Schule im Zuge der Medienentwicklungsplanung leistungsfähigere Internetkabel verlegt.

An der Förderschule in Herzberg wurden die durch einen Sturm entstandenen Dachsanierungsarbeiten planmäßig durchgeführt.

Der Neubau beziehungsweise Einbau jeweils eines Fahrstuhls an zwei Standorten des Oberstufenzentrums in Elsterwerda hat in den Sommerferien begonnen. Der Neubau des Fahrstuhls in der Feldstraße wird Mitte September abgeschlossen, der Einbau des Fahrstuhls in der Elsterstraße wird noch bis Jahresende dauern.

Am Gebäude der Kreisvolkshochschule in Elsterwerda am Schlossplatz wird noch bis Ende August an einem Anbau gearbeitet. Integriert ist ein Fahrstuhl, so dass auch dieses Gebäude künftig barrierefrei sein wird.

Zur Einschulung sind an den 23 Grundschulen und vier Oberschulen mit integriertem Grundschulteil in Elbe-Elster 805 Kinder angemeldet. Insgesamt werden im Schuljahr 2018/19 nach vorliegenden Planzahlen 11 349 Schülerinnen und Schüler im Landkreis Elbe-Elster zur Schule gehen. Davon besuchen 4927 die Primarstufe, 3255 die Sekundarstufe I und 629 die Sekundarstufe II. Am Oberstufenzentrum Elbe-Elster lernen 2211 junge Erwachsene. In der Gesamtzahl berücksichtigt sind zudem 197 Schülerinnen und Schüler an den Förderschulen „Lernen“ und 130 Schülerinnen und Schüler an den Förderschulen mit Schwerpunkt „geistige Entwicklung“.

(pm/blu)