ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:00 Uhr

Kinderbetreuung
Schulanbau soll Situation im Hort verbessern

Herzberg. In Herzberg werden 703 Krippen-, Kita- und Hortkinder in sieben Einrichtungen betreut. Die Kapazität beträgt 859 Plätze. Angepasst werden muss die Festlegung der Kapazität von 160 für die Integrationskita „Märchenland“.

Sie stammt noch aus dem Jahr 1988 und entspricht nicht mehr der Betreuungssituation. Im „Märchenland“ werden derzeit 100 Kinder betreut. Bis auf die Kita in Züllsdorf  (45 Prozent) sind alle anderen Einrichtungen sehr gut ausgelastet, stoßen zum Teil an ihre Grenzen.

Mit dem geplanten Anbau an die Elsterlandgrundschule soll sich die Platzsituation im städtischen Hort entspannen. Die Bedarfsplanung des Kreises schätzt ein, dass alle Einrichtungen für eine bedarfsgerechte und wohnortnahe Betreuung (Züllsdorf) auch künftig notwendig sind. Der Kreis regt an, die Entwicklung zu beobachten und alle Möglichkeiten zu prüfen, um eine zeitnahe Einhaltung aller Rechtsansprüche auch zu sichern.

Anm. der Red.: Herzberg erarbeitet gerade ein neues Kita-Konzept, das unter anderem auch Neubauten vorsieht.