| 02:40 Uhr

Schüler probieren sich in einem Berufsparcours aus

Herzberg/Doberlug-Kirchhain. Zu Berufsparcours sind am heutigen Mittwoch 80 Schüler der Klassen 8 und 9 der Herzberger Clajus-Oberschule und am morgigen Donnerstag 140 Schüler der Klassen 8 bis 10 der evangelischen Oberschule in Doberlug-Kirchhain eingeladen. Sie finden vor Ort in ihren Bildungseinrichtungen statt und werden von der Schülerakademie Elbe-Elster in Kooperation mit dem Technikzentrum Minden organisiert. Sylvia Kunze

In Herzberg geht es um die Berufe Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Bankkauffrau/mann, Kfz-Mechatroniker/in und Elektroniker/in für Betriebstechnik, vorgestellt vom Seniorenzentrum "Albert Schweitzer", dem Elbe-Elster Klinikum, der Sparkasse Elbe-Elster, dem Autohaus Kühne sowie Mitnetz/Strom und bze GmbH. In Doberlug-Kirchhain kommt noch der Beruf Verwaltungsfachangestellte/r Fachrichtung Kommunalverwaltung hinzu, vorgestellt von der Stadtverwaltung.

An verschiedenen Stationen können die Jugendlichen im Berufsparcours in einem etwa zehnminütigen Rhythmus in den jeweiligen Beruf hineinschnuppern und verschiedene Arbeitsproben absolvieren, zum Beispiel ein Kundengespräch führen, einen Verband wechseln oder Blutdruck messen. Ziel ist es, dass Berufe bei diesen Arbeitsproben praktisch "greifbar" werden.