ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:22 Uhr

Herzberg
„Schmieden für den Frieden“ fördert Projekte für Kinder

Herzberg. Plakette für Erdmännchengehege wird zum Tierparkfest mit einem Friedensnagel angebracht.

Gut vier Monate ist es her, als der Schmied Denni Ludwig gemeinsam mit dem Schauspieler Heinz Hoenig und Schmiedekollegen auf dem Herzberger Weihnachtsmarkt Friedensnägel schmiedet hat. Aus ganz Deutschland waren die Schmiede angereist, um unter dem Motto „Schmieden für den Frieden“ ein Zeichen gegen die vielen gewalttätigen Auseinandersetzungen auf unserem Planeten zu setzen. Durch den Verkauf der Friedensnägel, die die Welt symbolisch zusammenhalten sollen, wurde zusätzlich Geld für Projekte mit Kindern gesammelt, so einer der Mitorganisatoren Mario Lehmann.

Zur Freude der Schmiede fanden viele Herzberger das Projekt großartig und unterstützten das soziale Engagement mit dem Kauf von Friedensnägeln. Einige hatten sogar so viel Ehrgeiz, dass sie selbst mit Hand anlegten und das glühende Eisen zu Friedensnägeln formten. Mit der eingenommenen Summe werden nun mehrere Projekte für Kinder gefördert. Heinz Hoenig wird die Unterstützung für sein Kindercamp für traumatisierte Kinder nutzen. Die Kinderstadtführer der Johannes-Clajus-Schule wollen mit der Spende von 400 Euro im Sommer andere Stadtführer besuchen und dabei neue Ideen für ihre Stadtführungen entwickeln. Der Verein „Zukunft für Herzberg e.V.“ will im August wieder ein Kinderfest im Herzberger Schwimmbad veranstalten und dafür auch die Spende von 400 Euro nutzen. Zu guter Letzt freut sich der Verein „Freunde des Tiergeheges Grochwitzer Park“ über eine 500 Euro-Spende als Beitrag für das zukünftige Erdmännchengehege. Beim Tierpark-Rundgang am Samstag um 14 Uhr wird Denni Ludwig, sozusagen als Grundsteinlegung, eine geschmiedete Plakette für das Erdmännchengehege mit einem Friedensnagel anbringen.

(ru)