| 02:34 Uhr

Schliebener beginnen Planung für nächstes Jahr

Schlieben. Sowohl in der Verwaltung des Amtes als auch bei den Abgeordneten der Stadt Schlieben ist der Startschuss für die Planungen für das nächste Jahr gefallen. Insbesondere über die nötigen und möglichen Investitionen gilt es zuerst einmal zu sprechen. Sylvia Kunze

Die dafür 2018 zur Verfügung stehende Summe ist im Vergleich zu den Vorjahren weiter rückläufig. Harald Kutscher, Leiter des Bauamtes des Amtes Schlieben, berichtet, dass das Land nur noch 75 000 Euro Investitionspauschale zur Verfügung stellen wird. "Da weiß man, was man machen kann: nämlich nicht viel", weiß er um eine weitere schwierige Haushaltsdiskussion, denn der Investitionsbedarf in Schlieben ist schon seit Jahren deutlich höher. Unbedingt zu berücksichtigende Posten sind aus seiner Sicht die Planungen für den Anbau Schule, Straßenbeleuchtung und Spielplatzsanierungen.