ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:01 Uhr

Fledermausnacht in Falkenberg
Schichtwechsel am Abendhimmel

FOTO: fotolia / Igor Chernomorchenko
Falkenberg. Noch bis Mittwoch anmelden für die 11. Fledermausnacht des Kreises in Falkenberg.

Im Rahmen der Europäischen Fledermausnacht führen der Nabu-Regionalverband Finsterwalde, die Initiative Fledermausschutz Elbe-Elster, der Naturschutzverein „Elsteraue“, das Kinder- und Jugendzentrum „Clean“ und die Gartenfreunde „West“ am 25. August die 11. Fledermausnacht Elbe-Elster im Haus des Gastes und im Stadtpark Falkenberg durch.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Foyer im Haus des Gastes. Neben einer Mal- und Bastelstraße, besteht auch die Möglichkeit des Zusammenbaus von Fledermausflachkästen aus Holz. Um 19 Uhr können Interessierte im kleinen Saal Wissenswertes zum Fledermausschutz erfahren.

Im Anschluss an den Vortrag wird die Welt der Fledermäuse in einem kindgerechten Video zu sehen sein.

Nach einer kleinen Stärkung, die in der Bar gegen ein kleines Entgelt eingenommen werden kann, geht es in den angrenzenden Stadtpark. Dabei haben die Besucher die Möglichkeit, einmal in ein für Fledermäuse gesichertes und optimiertes Fledermaus-Winterquartier zu schauen. Des Weiteren kommen Fledermausdetektoren zum Einsatz, die den Fledermausnacht-Besuchern das Hören der Ultraschalllaute der Fledermäuse erlauben. „Mit Hilfe von Stellnetzen versuchen wir dort einige Fledermäuse zu fangen, damit diese aus nächster Nähe betrachtet werden können“, verrät der Fledermausexperte Maik Korreng. Im Schein einer Lichtquelle lockt ein Entomologe nachtaktive Insekten an, deren faszinierende Artenvielfalt aus nächster Nähe an einem weißen Laken bestaunt werden kann. Die Veranstaltung endet gegen 23 Uhr.

Witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Des Weiteren sollte eine Taschenlampe mitgeführt werden. Die Veranstalter bitten um Voranmeldung bis Mittwoch, 15. August, bei Maik Korreng unter der Mobilnummer 0173 3671907 oder per E-Mail an maikkorreng@outlook.de.

(pm/blu)