| 10:35 Uhr

Nachruf
Rotary Club Herzberg trauert um Gründungspräsidenten

Herzberg. Die Mitglieder des Rotary Club Herzberg (Elster) trauern um ihren Gründungspräsidenten und Ehrenmitglied Klaus-Dieter Rühl, der am 10. November in Hennef (Nordrhein-Westfalen) im Alter von 65 Jahren verstorben ist. Von Heike Lehmann

Klaus-Dieter Rühl war 1998 als Offizier in Holzdorf stationiert, als er gemeinsam unter anderem mit der Notarin Gisela Andrä und dem damaligen Leiter des Katasteramtes Herzberg Klaus Schrödermeier die Idee verwirklichte, in Herz­berg einen Rotary Club zu gründen. Er war der Gründungspräsident des RC Herzberg, als dieser im Jahr 2000 offiziell gechartert und damit in die weltweite Gemeinschaft der Rotary Clubs aufgenommen wurde. Als er 2001 von Holzdorf nach Köln versetzt wurde, blieb er seinem Club in Herzberg weiterhin verbunden. Der RC Herzberg ernannte ihn zum Ehrenmitglied und zeichnete ihn mit der Paul-Harris Fellow Medaille mit Saphire aus, als er 2014 als aktives Mitglied zum RC Troisdorf wechselte. An der Patenschaft zwischen der LTG 62 Lufttransportgruppe Holzdorf und der Stadt Herzberg wirkte er maßgeblich mit. An der Trauerfeier und Beisetzung am Freitag, 24. November, in Hennef wird eine Delegation des Rotary Club Herzberg teilnehmen, informiert Clubmeister Detlev Leissner.