ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:28 Uhr

Polizeimeldung
Rentnerin fällt nicht auf falschen Polizisten rein

Herzberg. Am Donnerstag wurde ein versuchter Telefonbetrug bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Am Donnerstag wurde ein versuchter Betrug bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Ein unbekannter „Kripobeamter“ rief bereits am Mittwoch bei einer 85-jährigen Rentnerin in Herzberg an und versuchte, Kontodaten auszuspionieren. Dies gelang nicht. Polizeisprecher Torsten Wendt betont in diesem Zusammenhang: „Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preis. Seien Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich am Telefon niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie die örtlich zuständige Polizei. Kontakttelefonnummern finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de oder wählen den richtigen Notruf 110.“

(pm/blu)