ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:25 Uhr

Hallencup
Rasante Fahrten im Marschstall

Schnelligkeit und Geschicklichkeit sind geichermaßen beim Gespannfahren nötig, wenn es um den Sieg geht, hier im Bild Michelle Bloßfeld mit Andre Köhler aus Züllsdorf  beim Wettbewerb im Herzberger Marschstall.
Schnelligkeit und Geschicklichkeit sind geichermaßen beim Gespannfahren nötig, wenn es um den Sieg geht, hier im Bild Michelle Bloßfeld mit Andre Köhler aus Züllsdorf beim Wettbewerb im Herzberger Marschstall. FOTO: Dieter Müller
Herzberg. Im Herzberger Marschstall kam es am Wochenende auf Sekunden ab. Elf Starter gingen beim Hallencup der Gespannreiter an den Start. Auf dem Siegertreppchen standen zum Schluss Michelle Bloßfeld aus Züllsdorf (auf dem Foto mit Gespannpartner Andre Köhler) in der Kategorie Kleinpferde und Thomas Schemmel aus Redlin in der Kategorie Großpferde.

Sieger der Herzen, also Publikumslieblinge und gemessen am Applaus, wurden Harti Bauer aus Dreiheide und Wiebke Anskat aus Papitz. Sie hatte auch die weiteste Anreise auf sich genommen. Die etwa 100 Besucher sahen einen spannenden Wettbewerb, der an die zwei Stunden dauerte. Für nächstes Jahr wollen die Gespannfahrer wieder einen Drei-Länder-Cup vorbereiten, ist zu hören.

(sk)