Es grünt und blüht überall auf dem Grundstück der Familie Dolz im Herzberger Stadtteil Kaxdorf. Diese Sonnenblume auf dem Hof war allerdings nicht eingeplant. Sie wurde sozusagen „fremd“-ausgesät und hat sich zu einem erstaunlichen Exemplar von mehr als 4,50 Metern Höhe entwickelt. Mittlerweile hat sie schon die Dachrinne vom Stall erklommen. Wilfried Dolz ist sichtbar beeindruckt. Denn so groß war noch keine auf seinem Grundstück geworden.
Auch im Garten lässt die Familie die Sonnenblumen stehen, wo sie gerade wachsen, vor allem als Futter für die Vögel. Im Garten erfreuen sich die Sonnenblumen bester Gesellschaft. Familie Dolz baut vor allem Gemüse an. Tomaten, Gurken, Mais, Kürbisse, Zucchini oder grüne Bohnen werden für den Hausgebrauch reichlich geerntet.