| 02:37 Uhr

Puppenspiel greift Stück auf, das in dunkler Zeit Hoffnung geben sollte

Elbe-Elster-Kreis. Es war im Dezember des Jahres 1944. Im Frauenkonzentrationslager Ravensbrück befanden sich noch rund 10 000 Häftlinge, darunter fast 400 Kinder. red/pos

Für diese Kinder haben die Frauen damals heimlich eine Weihnachtsfeier organisiert, um ihnen ein Gefühl der Hoffnung zu geben. Das Tandera-Theater aus Testorf hat diese wahre Geschichte aufgegriffen und gastiert mit dem Stück "1944 - Es war einmal ein Drache", das auf der gleichnamigen literarischen Vorlage von Bodo Schulenbuch basiert, erneut beim Internationalen Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Kreis. Zu sehen ist es am heutigen Mittwoch am Beruflichen Gymnasium in Falkenberg und am Freitag im Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda sowie am Donnerstag bei zwei Aufführungen im Kreismuseum Finsterwalde.

Hier ein Überblick über die nächsten öffentlichen Veranstaltungen:

Mittwoch

9 Uhr "Rosa träumt vom Fliegen" im Atelierhof Werenzhain;

9 Uhr "Sterntaler" im Kreismuseum Finsterwalde;

9.30 Uhr "Rumpelstilzchen" in der Kirche Wahrenbrück;

9.30 Uhr "Aufregung bei Familie Zipfelchen" im Kraftwerk Plessa;

Donnerstag

9/11 Uhr "1944 - Es war einmal ein Drache" im Kreismuseum Finsterwalde;

9 Uhr "Der kleine Drache in der Arche" im Kreismuseum Bad Liebenwerda mit dem Figurentheater Winter aus Cronskamp;

9 Uhr "Aufregung bei Familie Zipfelchen" in der Bauer Fruchtsaft GmbH Bad Liebenwerda mit der fundus-Marionetten-Bühne Dresden;

9.30 Uhr "Wenn zwei sich streiten - oder der Wettlauf zwischen Hase und Igel" in der Museumsscheune Uebigau mit der Puppenbühne Regenbogen-mobil aus Frankena;

9.30 Uhr "Der gestiefelte Kater" im Schloss Grochwitz mit Chmels Papiertheater;

9.30 Uhr "Sterntaler" im Planetarium Herzberg mit dem Figurentheater Ute Kahmann aus Berlin;

10 Uhr "Kasperl und das Burggespenst" in der Stadtbibliothek Herzberg mit der Puppenbühne Träumeland aus Tulln;

15 Uhr "Stoffel und der Räuber Rotbart" bei Kids & Co. in Züllsdorf mit Stoffels Wunderkistchen aus Österreich;

17 Uhr "Die Erzzauberin" bei der Kirchengemeinde Dollenchen mit Fidlfadn aus Wien;

17.30 Uhr "Meine kleine Zauberflöte" im Kulturhaus Plessa mit Krimmelmokel aus Flensburg;

19 Uhr "Moliére als eingebildeter Arzt oder: Ludwig XIV. in Behandlung" mit dem Ambrella-Figurentheater Hamburg - die Veranstaltung im Kreismuseum Finsterwalde findet für Mitglieder des Rotary Clubs Finsterwalde statt.