ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Projekt Palombinistraße in Herzberg liegt vorerst auf Eis

Herzberg. Die Sanierungsplanung der Palombinistraße in Herzberg gestaltet sich weiter schwierig. Inzwischen ruhe das Projekt sogar, informiert Bürgermeister Michael Oecknigk (CDU). Birgit Rudow

Das Landesamt für Denkmalpflege hat in Grochwitz nicht nur das Schloss und den Park in die Denkmalliste aufgenommen, sondern 2011 auch den Wirtschaftshof sowie die Teiche auf dem Anger und die einfassenden Pflasterstraßen. Dazu gehören die Mittelstraße und etwa 100 Meter der Palombinistraße. Der erste Sanierungsabschnitt für die Straße soll hier beginnen. Er reicht bis zur Brücke über den Mühlgraben. "Die Denkmalschützer möchten, dass wir in dem denkmalgeschützten Bereich der Palombinistraße das alte Kopfsteinpflaster wieder einarbeiten und erst dann mit einer asphaltierten Straße beginnen. Das können wir den Leuten nicht vermitteln. Hier müssen dringend noch Gespräche geführt werden. Da muss sich doch eine andere Lösung finden lassen", sagt der Bürgermeister.

Die Sanierung der Palombini straße ist auch eine Forderung der Nahverkehrsgesellschaft, so Oecknigk. Der Schulbusverkehr ist aufgrund ihres schlechten Zustandes kaum noch möglich. Wegen der finanziellen Situation der Stadt ist es vorgesehen, die Straße in mehreren Jahresscheiben zu sanieren.