| 02:34 Uhr

Produktion auf höchstem Niveau

Die Inhaber der Fensterbau Elbe Elster GmbH Uwe Schädel (l.) und Heiko Zwiebel (r.) haben Herzbergs Bürgermeister Michael Oecknigk (Mitte), Wirtschaftsförderin Gabi Lang und Bauamtsleiter Rüdiger Bader kürzlich die neuen automatisierten Anlagen zur Fensterproduktion vor Ort vorgestellt.
Die Inhaber der Fensterbau Elbe Elster GmbH Uwe Schädel (l.) und Heiko Zwiebel (r.) haben Herzbergs Bürgermeister Michael Oecknigk (Mitte), Wirtschaftsförderin Gabi Lang und Bauamtsleiter Rüdiger Bader kürzlich die neuen automatisierten Anlagen zur Fensterproduktion vor Ort vorgestellt. FOTO: B. Rudow
Herzberg. Die Fensterbau Elbe Elster GmbH in Herzberg verfügt über eine der modernsten Fertigungsstrecken in Europa. Neue Lager- und Produktionshalle wurde errichtet. red/ru

Ein neuer Meilenstein wurde in diesem Jahr gesetzt. Uwe Schädel und Heiko Zwiebel, Inhaber der Fensterbau Elbe Elster GmbH, seien stolz, eine der modernsten Fertigungsstrecken im Fensterbau innerhalb Deutschlands und Europas in ihrer Heimatregion Herzberg errichtet zu haben, sagen sie.

Es habe viele Möglichkeiten gegeben, zu expandieren. Sie haben an ihrem Standort festgehalten und konnten somit nicht nur alle 80 Arbeitsplätze erhalten, sondern aufgrund von Erweiterung und Modernisierung sowie durch den Ausbau der Produktionsstrecken 20 neue Arbeitsplätze schaffen, teilen sie mit.

Es sei die Zeit gewesen, noch mal zu investieren, da sich die Produktions-, Logistik- und Versandabläufe aufgrund vieler neuer Normen geändert haben und noch effektiver und effizienter gestaltet werden müssten, um den Ansprüchen und Anforderungen der Kunden auf dem europäischen Markt gerecht zu werden, so Schädel und Zwiebel. Jeder Auftrag werde speziell ausgeführt. "Wir schaffen es, in jeder Schicht bis zu 200 Fenster zu fertigen", sagt Heiko Zwiebel.

Die Firma Fensterbau Elbe Elster GmbH produziert Kunststofffenster in allen Größen und Farben, Wärme- und Schallschutzvarianten oder Sonderanfertigungen wie Bögen, Hebe- und Schiebetüren. Täglich verlassen acht bis zehn Lkw das Betriebsgelände. Die Firma hat sich in den letzten Jahren nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch international etabliert. Seit 27 Jahren sind Uwe Schädel und Heiko Zwiebel im Fenstergeschäft tätig und haben das Unternehmen im Herzberger Gewerbegebiet vor 17 Jahren gegründet.

Die Wünsche der Kunden werden immer spezieller. Sie haben sich darauf eingestellt und wollen ihren Kunden weiterhin mit ihrer langjährigen Erfahrung zur Seite stehen und ihren Wünschen mit einer großen Auswahl, guter Qualität und schneller Lieferung gerecht werden. Mit der Errichtung einer neuen Produktions- und Lagerhalle und einer vollautomatischen Produktionsstrecke, sowie durch den Ausbau des Außenbereiches für Versand und Logistik können die Abläufe weiter optimiert und die Kapazitäten erweitert. Es ist das dritte Gebäude auf diesem Gelände entstanden. Die Produktionsfläche erweiterte sich von etwa 4000 auf etwa 7000 Quadratmeter.

Durch mehrere Fertigungsstrecken konnte nicht nur die Stückzahl der Fenster erhöht, sondern auch die Arbeit der Mitarbeiter erheblich erleichtert werden. Das Tragen schwerer Fertigungsteile und ganzer Fenster entfällt. Somit ist es auch den Frauen möglich, sich in der Fensterbauchbranche nicht nur im administrativen Bereich, sondern auch in der Produktion zu etablieren.

Mit der computergesteuerten Produktion nimmt die Betreuung der IT-Technik einen immer größeren Stellenwert ein. Auch dafür gibt es jetzt einen Spezialisten im Werk. Das Herzberger Unternehmen fertigt ausschließlich für den Fachhandel. 40 Vertreter betreuen Tischlereien, Bauelementehändler und Baufachmärkte in ganz Deutschland sowie in Spanien und Großbritannien. Die Beziehungen zu den Fachkunden sind sehr eng. "In manchen Tischlereien fahren unsere Vertreter mittlerweile zur Enkelgeneration der Inhaber", meinen die beiden Inhaber.

Regelmäßig werden die Partner geschult und mit der neuesten Technik und den neuesten Richtlinien in der Branche vertraut gemacht. Bei den Zulieferern für Glas und Beschlagtechnik setzt die Fensterbau Elbe Elster GmbH vor allem auf Betriebe aus der Region.

Mit dem Bau der neuen Halle und der Modernisierung der Fertigungsstrecke hat sich das Unternehmen zu einem der größten Betriebe in Herzberg entwickelt. Kürzlich hatten Heiko Zwiebel und Uwe Schädel Bürgermeister Michael Oecknigk, Wirtschaftsförderin Gabi Lang und Bauamtsleiter Rüdiger Bader das Unternehmen und ihre neue Produktionsstrecke vor Ort vorgestellt. "Wir möchten uns noch mal bei allen, die von der Planung bis zur Fertigstellung unserer neuen Produktionshalle mitgewirkt haben sowie bei all unseren Partnern bedanken, sagen sie.

Die Fensterbau Elbe Elster GmbH im Herzberger Gewerbegebiet mit ihrer neuen Halle.
Die Fensterbau Elbe Elster GmbH im Herzberger Gewerbegebiet mit ihrer neuen Halle. FOTO: Fensterbau Elbe Elster GmbH