ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Praxislernen – ist das ein neues Unterrichtsfach ?

Schlieben. Das Praxislernen ist das Lernen in Betrieben, in Kinder- oder Senioreneinrichtungen, in Gärtnereien, in Verkaufsstellen und ähnlichen Einrichtungen – kurzum in der Praxis. Luisa Schulze, 8b

Dreimal im Schuljahr findet diese Art des Unterrichts statt. Vor dem ersten Trimester werden die Schüler der 7. und 8. Klassen einzelnen Praxislernorten zugeordnet. Dort haben sie Gelegenheit, sich ein Bild von den verschiedenen Berufen zu machen. Dies soll die Berufsauswahl erleichtern.

In der 8. Klasse gehen die Schüler zum Beispiel in Kitas, ins Amt Schlieben oder in Altersheime. Ich erwarb meine ersten Berufserfahrungen in Hohenbucko im Kindergarten "Rappelkiste". Dort spielte ich mit den Kleinen. Wir bastelten gemeinsam, gingen spazieren und übten alle für den Oma-Opa-Tag.

Zum Abschluss eines jeden Trimesters bekommen wir eine Einschätzung. Nun haben wir es schwarz auf weiß, wie gut oder schlecht wir uns im "rauhen" Berufsleben bewähren.

Von den Lehren bekommen wir für das Praxislernen in verschiedenen Fächern einzelne Aufgaben, die alle mit unserer Tätigkeit zu tun haben. Das sind zum Beispiel in Deutsch einen Tätigkeitsbericht schreiben, in Mathe Netze von ausgesuchten Körpern zeichnen und in Englisch Tätigkeiten übersetzen.