ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:23 Uhr

Polz: „Ministerium hat keine Bedenken“ für Schlieben

Schlieben. Zur Bildung eines Rechnungsprüfungsamtes im Amt Schlieben und die Reaktion des Landkreises (EER am 19.5.) schreibt Amtsausschussvorsitzender Andreas Polz:

Ausgangspunkt war die nicht zeitnahe Prüfung der Jahresabschlüsse durch das Rechnungsprüfungsamt des Landkreises. Die Bürgermeister stellten eindeutig heraus, dass eine Prüfung von Vorgängen, die etwa vier Jahre zurückliegen, den Gemeinden wenig nutzt und zur Folge hat, dass Beanstandungen eigentlich gar nicht mehr abgestellt oder berichtigt werden können. (...) Die Diskussionspunkte, die Herr Voigt in den Raum stellt, waren nicht Beratungsgegenstand.

Mit den zuständigen Verantwortlichen im Innenministerium des Landes wurden mehrere Gespräche geführt, (...) in denen keine grundsätzlichen Bedenken bezüglich des Vorschlags der Amtsverwaltung geäußert wurden, da das Gesetz diese Möglichkeit einräumt. (...)