(pm/blu) Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen München und Wiederau kollidierten am Mittwochabend ein Reh und ein Toyota. Das Tier verendete. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Bei Redlin krachte es gegen 20.30 Uhr zwischen einem Mercedes-Lkw und einem Reh. Der Vierbeiner musste durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Qualen erlöst werden. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Wildschwein und einem Pkwkam es gegen 22 Uhr auf einer Landstraße zwischen Borxdorf und Koßdorf. Der Schwarzkittel musste das Treffen mit dem Leben bezahlen. An dem Volkswagen entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.