(pm/blu) Gegen 16.30 Uhr hatte ein Transporter eine tierische Begegnung mit einem Reh auf der Landesstraße zwischen Gahro und Kleinbahren. „Das Tier überlebte dieses Treffen nicht. An dem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro“, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit.

Mit rund 1000 Euro Sachschaden an einem Auto und einem toten Reh endete am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Mühlberg und Köttlitz ein Wildunfall.

Flüchtig blieb ein Reh laut Polizei am Donnerstagabend nach einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Landesstraße zwischen Alwine und Tröbitz. Am Auto musste ein Schaden von etwa 3000 Euro registriert werden.