| 02:33 Uhr

Polizeibericht

Durchsucht. Wegen des Verdachtes auf Verstoß gegen das Waffengesetz und nach möglichem Diebesgut haben Polizeibeamte am Dienstag zwei Grundstücke in zwei Ortsteilen von Uebigau-Wahrenbrück durchsucht. red/pos

Die Ermittlungen dauern an, so ein Polizeisprecher.

Verqualmt. Aus einem Küchenfenster hat es am Montagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus im Elsterwerdaer Freundschaftseck so stark gequalmt, dass die Feuerwehr zum Einsatz kam, informiert die Polizei. Die Ursache war schnell gefunden: Der 77-jährige Mieter hatte sein Essen auf dem Herd vergessen und die Wohnung kurz verlassen. Bei seiner Rückkehr schaltete er den Herd aus. Es wurde niemand verletzt.

Durchwühlt. Vermutlich am Wochenende sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in einem Ortsteil von Uebigau-Wahrenbrück eingebrochen. Gestohlen wurden nach ersten Ermittlungen der Polizei Bargeld sowie Antiquitäten. Die Schadenshöhe beträgt mehrere Tausend Euro. Kriminaltechnikern gelang es, am Tatort Spuren zu sichern.

Wildunfall. Auf einer Landstraße bei Bad Liebenwerda ist ein Pkw am Montag gegen 18 Uhr mit einem Reh zusammengestoßen. Schaden: etwa 1000 Euro.

Erwischt. Einen 31-Jährigen hat die Polizei am Montag kurz vor Mitternacht mit seinem Fahrzeug auf dem Westbogen in Elsterwerda einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,03 Promille. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt.