Zu einer Podiumsdiskussion über die Gegenwart und Zukunft des Lokaljournalismus kommen am Freitag, 2. September im Bürgerzentrum der Bürgermeister von Herzberg, Karsten Eule-Prütz, und der Chefredakteur der Lausitzer Rundschau, Oliver Haustein-Teßmer, zusammen.
Zuvor wird im Saal des Bürgerzentrums durch die Mediathek Herzberg der Dokumentar-Film „Die letzten Reporter“ gezeigt. Auch dessen Regisseur Jean Boué, der vor 14 Jahren aus der Großstadt in ein Dorf in Ostdeutschland gezogen ist, nimmt an der Diskussionsrunde teil. Thema des Gesprächs wird sein, welche Rolle lokale Medien gerade in ländlichen Regionen wie Elbe-Elster spielen, wie sie sich wirtschaftlich zukunftsfähig aufstellen können und wie sich das Umfeld gerade für Zeitungen aktuell radikal wandelt.
Der 2020 produzierte und Doku-Film begleitet Lokalreporterinnen und Reporter in ihrem Arbeitsalltag und zeigt, wie sie ihren sich im Zeitalter des Internets verändernden Beruf ausfüllen, was sie motiviert und welche Probleme sich dabei stellen. Im Jahr 2021 stand die Doku in der Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis. Die Veranstaltung beginnt mit der Filmvorführung um 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.