Überall sind auch in Herzberg die Naschkätzchen und -kater zu beobachten, die bei Novemberwetter und langer Dunkelheit mit Süßigkeiten den Glückshormonen ein bisschen behilflich sein wollen.
Ich bin wirklich froh, dass ich noch keine Plätzchen gebacken habe. Das wäre vergebliche Liebesmüh gewesen. Denn ihren eigentlichen Zielort - den Weihnachtsteller am Heiligabend - hätten sie in unserer Familie sowieso nicht erreicht. Dazu ist das Wetter einfach zu schlecht.