| 02:37 Uhr

Pfingsten auf dem Röderschänkenhof

Stolzenhain. In der Ausstellungs- und Museumshalle auf dem Röderschänkenhof in Stolzenhain bei Elsterwerda finden Gäste viele Dinge aus dem Alltag vergangener Zeiten. Besonders informativ, so Inhaber Willfried Höntzsch, "sind die Schullehrkarten an den Wänden für die Kinder und Erwachsenen. red/fc

Da geht Bildung auch mal ohne Computer." Die Großeltern können ihren Enkeln viele Gerätschaften und Spielsachen aus ihrer Kindheit zeigen und erklären, was es ist und wie es genutzt wurde.

Des weiteren können Besucher alte Landwirtschaftsgerätschaften betrachten, unter anderem einen "Maulwurf", einen Mähdrescher aus dem Jahre 1961, einen Güldner und andere Traktoren.

Am Pfingstsonnabend ab 14 Uhr sowie Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils ab 11 Uhr findet ein Trödelmarkt statt. Neben den Händlern des Kultur- und Trödelvereins bieten Gasthändler ihr Sammelsurium zum Kauf an. Jeder, der ebenfalls ausstellen und verkaufen möchte, kann sich unter Tel. 03533 8328 anmelden. Standgebühren werden nicht erhoben. Wer Dinge aus alten Zeiten hat, die nicht mehr benötigt werden, kann sie gern dem Museum übergeben. Willfried Höntzsch: "Wir sammeln alle Dinge vor 1990 (aus Platzgründen) von A- wie Abzeichen bis Z- wie Zeitung zur Erhaltung als Zeitzeugen für unsere Nachwelt. Der Besuch der Museumshalle ist bei freiem Eintritt möglich.