ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:19 Uhr

Panoramablick auf das Braunkohlerestloch Nr. 124

Domsdorf.. Sie kamen per Auto, zu Fuß oder geradelt, die 60 Schaulustigen, die sich am Samstag vor dem neu erbauten Aussichtsturm nahe Domsdorf versammelten, um der feierlichen Einweihung der Plattform beizuwohnen. Der Turm soll fortan Ruhepol für Radler und Wanderer sein.

Aus einer Höhe von vier Metern gewährt der Turm einen Panoramablick über das Braunkohlerestloch Nr. 124. Der Naturfreund wird Zeuge, wie sich die Natur ihren Platz zurückerobert. In der Abraumhalde haben sich Pflanzen und Tiere angesiedelt, für die der nährstoffarme Boden ideale Wuchs- und Lebensbedingungen bietet. Deutlich sichtbar ist die markante Rippenstruktur, die durch Witterungseinflüsse und Erosion ihr Aussehen erhielt und ständig ändert. Ein nächster Schwerpunkt ist der Umbau der ehemaligen Kohlebahntrasse zum Radweg. Schon 2005 sollen Naturliebhaber den Radweg EE 13 zwischen Domsdorf und dem Naherholungsgebiet Grünewalder La uch nutzen können. (bb)