| 02:37 Uhr

Nur frühes Aufstehen sichert Gesangsgenuss in Schlieben

Schlieben. Sonntag wird traditionell zum Pfingstsingen eingeladen. Und danach geht es mit einem Frühschoppen auf dem Weinberg weiter. Sylvia Kunze

Die wichtigste Sache zuerst: Der Kaffee steht bereit. An der zweitwichtigsten Sache wird noch gearbeitet: Die Schliebener Sänger "ölen" ihre Stimmen für den traditionellen Auftritt beim Pfingstsingen am Sonntagmorgen. Wer dabei sein möchte, muss zeitig aufstehen. Immerhin beginnt das Singen schon um 7 Uhr am Morgen.

Auf die Frühaufsteher wartet so einiges: Mal abgesehen vom Erleben der Natur zu so früher Stunde, versprechen die Gastgeber vom Männergesangsverein 1836 Schlieben wie immer ein ansprechendes musikalisches Programm. Unterstützt werden sie dabei in diesem Jahr vom Schliebener Frauenchor, vom gemischten Chor "pro musica" aus Herzberg, vom gemischten Chor "Frohsinn" aus Langengrassau sowie in bewährter Weise von den Schliebener Musikanten.

"In der Innenstadt wird die Zufahrt durch die Mittelstraße und am Friedhof vorbei ausgeschildert sein", kündigt Vereinsvorsitzender Ullrich Hohenschild an, "und auf dem alten Sportplatz kann geparkt werden." Von dort sei der Fußweg zur Freilichtbühne "Am Spring" nicht mehr weit. "Bitte nicht vergessen mitzubringen: ein Sitzkissen und eine Kaffeetasse", fügt der Sängerchef hinzu.

Insbesondere die Kaffeetasse ist wichtig, denn der frisch im Kessel gebrühte Kaffee, der während des Singens ausgeteilt wird, weckt nicht nur noch schlummernde Lebensgeister - sondern er ist Kult bei dieser Veranstaltung. "Deshalb stehen einige Pakete bereit", weiß Hohenschild um die Nachfrage, denn "wir haben einst mit einem Kessel begonnen. Inzwischen stehen vier bereit. Mädchen in Flämingtrachten werden das heiße Getränk ausschenken."

Nach dem morgendlichen Singen geht es musikalisch weiter. Nur wenige Meter von der Freilichtbühne entfernt startet dann ein Frühschoppen am Weinberg, zu dem die Schliebener Musikanten aufspielen werden. Auch die Schliebener Sängerinnen sind dort noch einmal mit dabei.