ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:15 Uhr

Nur drei verkaufsoffene Sonntage in Herzberg

Herzberg. Die Herzberger Innenstadtgeschäfte öffnen in diesem Jahr nur an drei Sonntagen. So hat es der Gewerbeverein vorgeschlagen, und so hat es die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Möglich wären sechs. Verwaltung und Abgeordneten macht die Situation der Einzelhändler in der Innenstadt Sorgen. "Das ist bedenklich. Die Situation für den Einzelhandel in der Innenstadt ist schwierig und angespannt. Discounter bieten ebenfalls innenstadtrelevante Produkte an. Damit hat sich die Einzelhandelsnetzkonzeption der Stadt überlebt", sagte Bürgermeister Michael Oecknigk (CDU). "Wir können die Händler nicht zwingen, an weiteren Sonntagen zu öffnen", so der Chef des Gewerbevereins Frank Zinnow. Er ist der Meinung, dass Herzberg einfach zu klein sei für einen stabilen Einzelhandel. Positiv sieht er die Bemühungen des Vereins, Geld in der Stadt zu halten. 23 000 Euro wurden bisher mit einer innerstädtischen Gutscheinaktion umgesetzt. ru