ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:59 Uhr

Vorschau
Nietzsche-Abend im Grochwitzer Schloss stellt den Philosophen vor

 Zum Nietzsche-Abend im Grochwitzer Schloss hat  Hans-Peter Klie (l.) den Germanistiker und Theaterwissenschaftler Boris Heczko (r.) eingeladen.
Zum Nietzsche-Abend im Grochwitzer Schloss hat Hans-Peter Klie (l.) den Germanistiker und Theaterwissenschaftler Boris Heczko (r.) eingeladen. FOTO: Hans-Peter Klie
Herzberg/Kolochau. Im Rahmen der 23. LiteraTour 2019, die in wenigen Tagen startet, hat der in Kolochau ansässige Künstler Hans-Peter Klie in der Grochwitzer Kunst Garage unter dem Titel „Friedrich Nietzsche Abend – Gedichte und Gedankenvolles“ einen Rezitationsabend mit Boris Heczko aus Berlin organisiert.

Während Henczko Gedichte aus allen Lebensphasen von Nietzsche rezitiert, wird Klie die Moderation übernehmen und mit Gedanken und Informationen zu Nietzsche beitragen sowie zu einer Diskussion einladen.

„Der Rezitationsabend zeigt eine wenig bekannte Seite Nietzsches, der wie kein anderer mit aphoristischer Schärfe, Respektlosigkeit, Eleganz, Leichtfüßigkeit, Witz und Ironie in prägnanten Gedichten die moralischen Normen seiner Zeit in Frage stellte. Wie sein Zeitgenosse Fontane war er ein Wanderer, aber einer, dessen Wege ihn zu den menschlichen Abgründen führten. Angesichts derer forderte er eine ,Umwertung aller Werte’. Sein Weg folgte nicht der Bonhomie und milden Versöhnlichkeit Fontanes, sondern wollte den Bruch mit allem Überkommenen“, beschreibt Klie den Mann, der an diesem Abend im Mittelpunkt stehen soll.

Boris Heczko, 1958 in Stuttgart geboren, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften in München, wo er bis zu seinem Umzug nach Berlin im Jahre 2012 lebte. Er arbeitet als freier Lektor für verschiedene Verlage und betreut als Dramaturg freie Theaterproduktionen in München und Berlin.

Nietzsche-Abend, Samstag, 30. März, 19 Uhr, Schloss Grochwitz;
Eintritt: 4 Euro

 Zum Nietzsche-Abend im Grochwitzer Schloss hat  Hans-Peter Klie (l.) den Germanistiker und Theaterwissenschaftler Boris Heczko (r.) eingeladen.
Zum Nietzsche-Abend im Grochwitzer Schloss hat Hans-Peter Klie (l.) den Germanistiker und Theaterwissenschaftler Boris Heczko (r.) eingeladen. FOTO: Hans-Peter Klie
(red/sk)