Die Mitglieder des Kultur- und Heimatvereins Herzberg haben in ihrer ersten Mitgliederversammlung im neuen Jahr einen neuen Vorstand gewählt.

Wie der Verein mitteilt, wurde der alte Vorstand durch den Bericht der Kassenprüfer entlastet. Als Vereinsvorsitzende wurde Martina Heidrich erneut bestätigt, ebenso Harald Süßenbecker als Stellvertreter der Vorsitzenden. Als Kassenwart fungiert weiterhin Steffi Krug. Schriftführerin des Vereins ist Berlind Müller. Die Aufgabe der Kassenprüfer erfüllen Brigitte Kant und Roswitha Klee.

Kleine Präsente als Anerkennung

Die alte und neue Vereinsvorsitzende Martina Heidrich bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern mit einem kleinen Präsent für die geleistete Arbeit. Im Anschluss an die Wahl wurde der neue Jahresplan des Vereins besprochen, der wieder mit zahlreichen Veranstaltungen gespickt ist wie Vorträgen, Präsentationen, Filmvorführungen und Ausstellungen

So wird Wolfgang Klee am 12. März in der „Wolfsschlucht“ in Herzberg eine Fotoserie „Straßenansichten im Wandel der Zeit“ vorstellen. Am 5. Mai präsentieren Dr. Olaf Meier und Ulf Lehmann im Bürgerzentrum ihr neues Deutschlandsender-Buch. Im Juni hält Hans-Georg Procopius aus Doberlug-Kirchhain einen Vortrag zum Thema „Der Steinkohle-Versuchsschacht Doberlug-Kirchhain 1947 bis 1959 – Brandenburgs tiefster Bergbauschacht“.

Ausstellungen zum Jahresende

Im November wird der neue Heimatkalender vorgestellt und im Schloss Grochwitz findet der diesjährige Kreisheimatkundetag statt. Die Ausstellung „Nationalsozialismus in Elbe-Elster“ eröffnet ebenfalls Ende November. Für den Dezember ist dann noch die Ausstellung „125 Jahre Rühlmann-Orgel“ in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Herzberg vorgesehen. Der Vereinsausflug des Heimatvereins geht in diesem Jahr im Juli zum Schloss nach Sonnewalde.