| 02:48 Uhr

Neue Namen für kleine Forscher

Finsterwalde. (pm/leh) Die Kita Nehesdorf ist ein "Haus der kleinen Forscher". Leider passten die Gruppennamen bisher so gar nicht zum kreativen Geist der Kinder.

Alle waren schlicht nach den jeweiligen Erzieherinnen benannt. Als echter Forschernachwuchs haben sich die Kinder jetzt berühmte Persönlichkeiten zum Vorbild genommen. Die kleine Gruppe musiziert am liebsten und wird deswegen nach Antonio Vivaldi benannt. Die zweite Gruppe malt gern Bilder mit bunten Farben, sie wird Hundertwasser-Gruppe getauft. Die Großen werden zukünftig Lilienthal-Gruppe heißen und sind darauf mächtig stolz: "Otto Lilienthal war neugierig und mutig. Deswegen konnte er etwas Neues erfinden", wissen Annegret und ihre Freundinnen zu erzählen.

Bei der Gruppennamenstaufe war dieser Tage auch Bürgermeister Jörg Gampe (CDU) zugegen.