ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:47 Uhr

Kitaneubau Kolochau
Ausschreibung für Planung wird vorbereitet

Mitten im Dorf hat die jetzige Kita ihr Domizil. Die Bedingungen rundherum sind nahezu ideal, aber die Bedingungen im Inneren des Hauses lassen für Kinder und Erzieherinnen gleichermaßen zu wünschen übrig. Ein Anbau wird deshalb abgelehnt und stattdessen über einen Neubau nachgedacht.
Mitten im Dorf hat die jetzige Kita ihr Domizil. Die Bedingungen rundherum sind nahezu ideal, aber die Bedingungen im Inneren des Hauses lassen für Kinder und Erzieherinnen gleichermaßen zu wünschen übrig. Ein Anbau wird deshalb abgelehnt und stattdessen über einen Neubau nachgedacht. FOTO: Sylvia Kunze
Kolochau. Für den Neubau einer Kindertagesstätte in Kolochau laufen aktuell die Vorbereitungen für die Ausschreibung von Planungsleistungen. Wie Harald Kutscher, Bauamtsleiter des Amtes Schlieben, informiert, müsse das Vorhaben europaweit ausgeschrieben werden und erfordere deshalb ein anderes Herangehen als übliche Ausschreibungen landes- oder bundesweit. Damit dabei keine Fehler gemacht würden, bediene sich die Amtsverwaltung der Hilfe eines Büros, das bei derartigem Agieren auf EU-Ebene Erfahrungen vorweisen könne.

Für den Neubau einer Kindertagesstätte in Kolochau laufen aktuell die Vorbereitungen für die Ausschreibung von Planungsleistungen. Wie Harald Kutscher, Bauamtsleiter des Amtes Schlieben, informiert, müsse das Vorhaben europaweit ausgeschrieben werden und erfordere deshalb ein anderes Herangehen als übliche Ausschreibungen landes- oder bundesweit. Damit dabei keine Fehler gemacht würden, bediene sich die Amtsverwaltung der Hilfe eines Büros, das bei derartigem Agieren auf EU-Ebene Erfahrungen vorweisen könne.

Mittlerweile hätten sich acht Firmen beworben, die die Planungsleistungen erbringen wollen. Nach einer Prüfung, so Kutscher weiter, werde man maximal fünf der Bewerber auffordern, ein konkretes Angebot abzugeben, über das dann abschließend zu befinden sei. „Das dauert alles seine Zeit. Die eigentliche Vergabe des Auftrages und damit der Beginn der Planung des Neubaus einer Kindertagesstätte in Kolochau wird deshalb frühestens Ende Mai, Anfang Juni erfolgen können.“

(sk)