| 02:34 Uhr

Netzwerk "Gesunde Kinder" betreut 374 Familien

Herzberg. Seit sieben Jahren bereits arbeitet das Netzwerk Gesunde Kinder im Elbe-Elster-Kreis. Es ist eines von 17 in Brandenburg und eines von zweien in Trägerschaft des Landkreises. Birgit Rudow

Im jüngsten Sozialausschuss des Kreistages hat die Koordinatorin des Elbe-Elster-Netzwerkes Sandra Woköck über die Arbeit berichtet.

Das Netzwerk Gesunde Kinder ist ein Angebot zur Unterstützung für Familien von der Schwangerschaft bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres der Kinder. 374 Familien (13 von ihnen sind Flüchtlingsfamilien) mit 407 Kindern werden aktuell von 42 ehrenamtlichen Helfern begleitet. "Diese Familien sind nicht nur die so genannten Sonnenscheinfamilien. Wir betreuen auch Familien in schwierigen Situationen. Jährlich kommen etwa 100 hinzu", so Sandra Woköck.

Alle Familien, die das wünschen, können an das Netzwerk herantreten und sich Unterstützung und Rat holen. Zehnmal oder auch öfter kommt der Pate dann in den drei Jahren in die Familie und berät zu den verschiedensten Themen. Dafür werden die Paten umfangreich geschult. Es gibt vier Patenstammtische in Herzberg, Elsterwerda, Finsterwalde und Falkenberg, wo die Ehrenamtlichen sich austauschen können. Innerhalb des Netzwerkes werden kostenlose Familienstammtische oder Elternakademien angeboten. Da geht es um Themen wie Kinderkrankheiten, kleine Trotzköpfe, Verkehrssicherheit, gesunde Zähne und Ernährung oder auch Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung.

46 Familien können derzeit nicht von einem ehrenamtlichen Paten betreut werden, weil nicht genug Freiwillige zur Verfügung stehen. Diese Familien werden erstmal mit Informationsmaterialien versorgt. "Wir suchen deshalb ganz dringend weitere ehrenamtliche Paten", so Sandra Woköck.

E-Mail gesunde-kinder@lkee.de; www.netzwerk-gesunde-kinder.de