ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:04 Uhr

Kinderfest
Neptun zu Gast und viel Spaß im Herzberger Schwimmbad

Neptun persönlich hat sich beim Kinderfest im Herzberger Schwoimmbad gezeigt.
Neptun persönlich hat sich beim Kinderfest im Herzberger Schwoimmbad gezeigt. FOTO: Mario Lehmann
Herzberg. Das Miteinander von Kinderfest und Badewannenregatta im Herzberger Schwimmbad, wozu am Sonntagnachmittag eingeladen worden war, hat sich zur Freude der Organisatoren mehr als bewährt. „Bei genialem Wetter sind die Einladungen sehr gut angenommen worden. Von Sylvia Kunze

Etwa 500 Gäste — so viele hat das Schwimmbad trotz des guten Wetters der vergangenen Monate schon lange nicht mehr gesehen — wurden gezählt“, berichtet Mario Lehmann, der mit zu den Organisatoren des Nachmittags gehörte.

Zur 5. Badewannenregatta sind immerhin acht Teams angetreten. Sieger wurde das THW, Zweiter das DRK, und auf den dritten Platz kam das Team „TICTAC“. Der Pokal für das beste Outfit ging an das Team „Die Eimer“. Für einen besonderen Spaßmoment sorgte Bürgermeister Karsten Eule-Prütz, der das Boot der Feuerwehr, das wegen eines Einsatzes personell unterbesetzt war, komplettierte — und es letztlich zum Untergehen brachte. Wie heißt es so schön: Allein der Wille zählt!

Auch das Kinderfest hatte einige Höhepunkte für Groß und Klein zu bieten. Der Verein „Zukunft für Herzberg“ spendierte zum Beispiel allen Kindern ein Eis. Sehr begehrt war dieses Jahr auch die Zuckerwatte von Jens Mahlo aus Osteroda.

Höhepunkt war das Neptunfest. Neptun erinnerte an das Sauberhalten der Meere und taufte einige Kinder, die zuvor von seinen Häschern gefangen worden waren.

„Die Organisatoren danken der Stadt sowie den Sponsoren und  Helfern für die Unterstützung. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn zusammen mit der Stadt 50 Jahre Herzberger Schwimmbad gefeiert werden“, verspricht Mario Lehmann ein nächstes Doppelfest.