Gegen 12.30 Uhr wurde die Polizei zu Hilfe geholt. Vor Ort wurden drei 22- bis 34-jährige Männer festgestellt. Die Alkoholkontrolle ergab Werte von 1,86 bis 3,5 Promille. Den Störenfrieden wurde ein Platzverweis erteilt, dem sie nur unwillig nachkamen, informierte die Polizei. Der 34-Jährige rief in Richtung der Polizeibeamten und der Passanten "Sieg Heil" und "Heil Hitler".

Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde er von der Polizei zunächst in Gewahrsam genommen. Die verbliebenen Personen begaben sich unterdessen zur Bushaltestelle vor dem Herzberger Arbeitsamt in der Lugstraße und schlugen dort die Scheiben der Haltestelle ein. Auch sie wurden in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Gegen die drei Personen wurden Anzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen bzw. Sachbeschädigung erstattet.

Sechs WildunfälleEin Sachschaden von insgesamt 27 000 Euro entstand am Wochenende im Bereich Herzberg durch Wildunfälle. So kollidierte eine 20-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw am 12. Oktober um 0.20 Uhr zwischen Uebigau und Wahrenbrück zunächst mit einem Wildschwein und stieß anschließend gegen einen Straßenbaum. Sie wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Pkw Opel entwendetIn der Nacht zum Sonntag wurde in Herzberg in der Badstraße ein Pkw Opel Astra, Farbe olivgrün, mit dem Kennzeichen EE-D 531 entwendet.

Hinweise: Tel. 03535 420.red/gz