| 02:39 Uhr

Nach dem Paddeln Übung im Herzberger Gerätehaus

In drei Schlauchbooten sind die jungen Feuerwehrleute erstmal bis nach Frauenhorst gepaddelt.
In drei Schlauchbooten sind die jungen Feuerwehrleute erstmal bis nach Frauenhorst gepaddelt. FOTO: Dieter Müller
Herzberg. 15 Mädchen und Jungen der Herzberger Jugendfeuerwehr im Alter von sechs bis 16 Jahren haben am Samstag den 1. Jugendfeuerwehr-Ausbildungstag absolviert. Birgit Rudow

Begonnen hat er mit einer Paddelpartie bis zum Schöpfwerk nach Frauenhorst. Anschließend ging es zurück zum Gerätehaus. Hier stand am Nachmittag eine Übung in der Waschhalle auf dem Programm. An mehreren Stationen simulierten die jungen Feuerwehrleute altersgerecht das Vorgehen bei einem Wohnungsbrand. Für den Rauch sorgte die Nebelmaschine. Den Tag haben die Kinder gemütlich mit einer Filmvorführung ausklingen lassen und dann im Gerätehaus übernachtet. Nach dem Frühstück am Sonntag, um das sich die Eltern gekümmert haben, ging es wieder nach Hause. "Alles hat super funktioniert und Spaß gemacht. Wir wollen solch einen Ausbildungstag jetzt immer in den Sommerferien anbieten. Das stärkt die Kameradschaft unter den Kindern", sagt der Jugendwart der Herzberger Ortswehr Benjamin Lehmann. Insgesamt hat die Herzberger Jugendfeuerwehr mit den Bambinis 25 Mitglieder, davon auch viele Mädchen.