| 01:03 Uhr

Mussorgskis Musik auf Herzberger Orgel

Herzberg.. Christian Timm ist begeistert. Bereits nach der zweiten Aufführung der von ihm interpretierten Orgelfassung von Modest Petrowitsch Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ war sich der Herzberger Kantor sicher, den Geschmack des jungen Publikums getroffen zu haben. Bert Jachmann

„Die Schüler haben sehr aufmerksam zugehört“ , sagt Christian Timm. „Vielleicht waren einige nur verwundert, dass sich das Werk auf der Orgel ganz anders anhört, als die Orchesterversion, die den Mädchen und Jungen bislang bekannt war.“
Als ihm dies bei der ersten Aufführung in der Herzberger St. Marien Kirche am Dienstagabend bewusst wurde, gab seine Frau Renate kurzerhand vor jedem Stück eine Erklärung zum musikalischen Inhalt ab.
Renate Timm zeigte sich vor allem von den kreativen Fähigkeiten der Schüler aus der Elsterlandgrundschule und dem Philipp-Melanchthon-Gymnasium sehr angetan. Auf unzähligen Arbeiten, die noch bis zum Beginn des neuen Schuljahres im Kirchenschiff ausgestellt sind, haben die jungen Künstler ihren Fantasien zu einzelnen Szenen aus Musorgskis Werk freien Lauf gelassen und zum Ausdruck gebracht. Christian Timm: "Wichtig war für mich, dass ausnahmslos alle Arbeiten, unabhängig von deren Qualität, in der Herzberger Kirche ausgestellt werden."
Auch die Schüler aller fünf sechsten Klassen der Elsterlandgrundschule, die sich kurz vor der gestrigen Zeugnisausgabe, dem Zusammenspiel von Orgel und Bildern hingaben, freuten sich sehr, als sie unter den vielen Arbeiten, ihre eigenen entdeckten. Gestern Abend lud Kantor Christian Timm alle Kunstfreunde zur vorerst letzten Aufführung von „Bilder unserer Ausstellung“ in die Herzberger Kirche ein.