(sk) Die Organisatoren und Veranstalter des Benefizkonzertes im Rahmen der Reihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ am Wochenende in Herzberg können sich über eine sehr gut besuchte Veranstaltung freuen, deren Erlös für die Sanierung und Erhaltung der Rühlmannorgel in der Herzberger Stadtkirche bestimmt ist.

Die Schüler waren wie immer hoch motiviert und sehr gut durch die Lehrkräfte der Kreismusikschule, in diesem Fall von Uli Zech, Rainer Fries, Lutz und Heike Neumann sowie Cornelia und Thomas Brünnich, vorbereitet. Besonders Annelie Eube und Luise Staab, beide spielen Blockflöten, fieberten dem Auftritt entgegen, denn es war ihr erster großer live vor Publikum. Die beiden Mädchen haben diesen gut gemeistert, ebenso wie die anderen jungen Musiker, die das Konzert mitgestalteten. Da gab es außerdem noch Trompeten- und Klaviermusik zu hören und Gitarren erklangen.

Mit dabei waren auch Jonas Richter und Johan Richter. Beide hatten erst zwei Tage zuvor beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Eberswalde einen hervorragenden 2. Preis mit 21 Punkten in der Kategorie Duo Klavier und ein Blechblasinstrument errungen.

Im Anschluss an das kurzweilige Konzert gab es noch Kaffee und Kuchen „und viele schöne Gespräche“, berichtet Musikschullehrer Thomas Brünnich.